Antrag AgrarExpress-Bürgschaft

ANTRAGS-VERFAHREN FÜR AGRAREXPRESS

Der AgrarExpress Antrag wird gemeinsam mit dem Refinanzierungsantrag bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank eingereicht. Die Antragsunterlagen stehen im Bankenportal der Rentenbank zum Download bereit oder können telefonisch bei der Rentenbank angefordert werden.

Um das Antragsverfahren nutzen zu können, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:
  • Die zu verbürgende Kreditsumme beträgt max. 300.000 Euro.
  • Der Bürgschaftsbetrag beläuft sich auf max. 150.000 Euro.
  • Vorhaben ist keine Existenzgründung oder Nachfolge.
  • Die Verbürgungsquote beträgt 50 %.
  • Die Kapitaldienstfähigkeit des Endkreditnehmers ist unter Berücksichtigung des Vorhabens gegeben.
  • Das Ratingergebnis weist mindestens eine 1-Jahresausfallwahrscheinlichkeit von 2,8 % bzw. Bonitätsklasse 5 im RGZS aus
  • Antragsteller/in fällt unter die europäische Definition eines KMU.

Nach Eingang des Antrages bei der Rentenbank wird dieser, bei Erfüllung der Refinanzierungsvoraussetzungen, an die zuständige Bürgschaftsbank weitergeleitet.

Sind alle Voraussetzungen zur Übernahme der AgrarExrpess-Bürgschaft erfüllt, wird die Bürgschaftserklärung direkt an das antragstellende Institut übersandt.

Ansprechpartner

Sollten Sie vorab Fragen haben, so finden Sie Ihren zuständigen Ansprechpartner hier.

Ansprechpartner finden

AGRAR-BÜRGSCHAFT

Bürgschaften für kleine und mittlere Unternehmen aus Landwirtschaft, Fisch- und Forstwirtschaft, dem nicht gewerblichen Gartenbau, aus den Bereichen Ernährungswirtschaft, erneuerbare Energien sowie ländliche Entwicklung.