Ab sofort !
In nur drei Werktagen zu Ihrer Agrar Bürgschaft.

Die AgrarExpress-Bürgschaft

Vereinfachtes Verfahren für Agrar-Bürgschaften bis 150.000 Euro!

So läuft das Verfahren ab
  • Der Antrag wird zusammen mit dem Refinanzierungsantrag vom antragstellenden Kreditinstitut direkt bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank eingereicht.
  • Innerhalb weniger Tage erfolgt eine Mitteilung der zuständigen Bürgschaftsbank, ob die Bürgschaft gewährt wird.
  • Die Refinanzierungszusage erfolgt auf dem üblichen Weg durch die Rentenbank.
Das sind die Voraussetzungen
  • Die zu verbürgende Kreditsumme beträgt max. 300.000 Euro.
  • Der Bürgschaftsbetrag beläuft sich auf max. 150.000 Euro.
  • Vorhaben ist keine Existenzgründung oder Nachfolge.
  • Die Verbürgungsquote beträgt 50 %.
  • Die Kapitaldienstfähigkeit des Endkreditnehmers ist unter Berücksichtigung des Vorhabens gegeben.
  • Das Ratingergebnis weist mindestens eine 1-Jahresausfallwahrscheinlichkeit von 2,8 % bzw. Bonitätsklasse 5 im RGZS aus
  • Antragsteller/in fällt unter die europäische Definition eines KMU.

Weitere Informationen sowie die Ansprechpartner der Rentenbank finden Sie hier.

Antrag AgrarExpress-Bürgschaft

Hier erfahren Sie, wie Sie die AgrarExpress-Bürgschaft unkompliziert beantragen können.

Zum Antragsweg

AGRAR-BÜRGSCHAFT

Bürgschaften für kleine und mittlere Unternehmen aus Landwirtschaft, Fisch- und Forstwirtschaft, dem nicht gewerblichen Gartenbau, aus den Bereichen Ernährungswirtschaft, erneuerbare Energien sowie ländliche Entwicklung.